Integrationsratswahl 2014 - Mehr als 55.000 Wahlberechtigte

Das Wahlamt der Stadt Bonn informierte am 25. April in einer Pressekonferenz über die anstehenden Wahlen zum Europaparlament, dem Stadtrat und den Bezirksvertretungen sowie den Integrationsrat.

Erstmals sind die Wahlen für den Integrationsrat mit der Kommunalwahl zusammengelegt. Das bedeutet, dass die Wahl für den Integrationsrat in jedem der 182 Wahllokale stattfindet.

Wahlberechtigt in Bonn sind 55.800 Frauen und Männer ab dem 16. Lebensjahr, die die Voraussetzungen erfüllt haben. Neun Listen, eine Einzelbewerberin und zwei Einzelbewerber stellen sich am 25. Mai zur Wahl.

Für die Zusammensetzung des Integrationsrates werden 18 Mandate durch die Stimmabgabe der Wahlberechtigten direkt vergeben, neun weitere Mitglieder entsendet der Stadtrat aus seiner Mitte.

Die Stimmabgabe im Wahllokal erfolgt in einem Umschlag, in den der Stimmzettel gesteckt und in die bereitstehende Urne eingeworfen wird. Dadurch soll auch in den Stimmbezirken, in denen nur wenige Wahlberechtigte ihre Stimme für den Integrationsrat abgeben, das Wahlgeheimnis gewahrt werden.

Nach dem Ende der Wahlhandlung am 25. Mai um 18:00 Uhr werden die in sämtlichen Wahllokalen für den Integrationsrat abgegebenen Stimmen zentral zusammengeführt und am Montag, 26. Mai öffentlich im Ratssaal ausgezählt. Im Anschluss daran wird das Ergebnis bekannt gegeben.

Suche

  Mo Di Mi Do Fr Sa So
17 1
18 2 3 4 5 6 7 8
19 9 10 11 12 13 14 15
20 16 17 18 19 20 21 22
21 23 24 25 26 27 28 29
22 30 31 1 2 3 4 5