Organisation SOLWODI (Solidarity with Women in Distress) jetzt auch in Bonn

Im März 2014 ist die Menschenrechts- und Hilfsorganisation SOLWODI e.V. in Bonn angekommen. In der Bonner Innenstadt befindet sich inzwischen neben der Geschäftsstelle auch eine Beratungsstelle. SOLWODI wurde 1985 von der Ordensschwester Dr. Lea Ackermann als Hilfsprojekt für Frauen in Kenia, die sich aus Armut prostituierten, gegründet. In Deutschland ist SOLWODI Anlaufstelle für ausländische Frauen und Mädchen, die hier Gewalt erleben und in Not geraten sind. Zu den Themenschwerpunkten gehören z.B. Menschenhandel, Zwangsprostitution, Zwangsverheiratung, Ehrenmordbedrohung oder sonstige Formen von Gewalt. Für jede dieser Notlagen bietet SOLWODI ein individuelles Beratungs-und Hilfsangebot an (anonym, kostenlos und überkonfessionell).  

Kontakt:

SOLWODI Deutschland e.V.
Berliner Freiheit 16
53111 Bonn

Ansprechpartnerin SOLWODI Bonn:
Lena Teschlade (Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin M.A.)
Telefon: 0228 - 96 39 72 10
E-Mail: <link>teschlade@solwodi.de
Internet: <link http: www.solwodi.de>www.solwodi.de 

Suche

  Mo Di Mi Do Fr Sa So
17 1
18 2 3 4 5 6 7 8
19 9 10 11 12 13 14 15
20 16 17 18 19 20 21 22
21 23 24 25 26 27 28 29
22 30 31 1 2 3 4 5