Sprachbildung muss nicht langweilig sein - Projekt "Chancen der Vielfalt nutzen lernen" an sechs Bonner Grundschulen

© Stadt Bonn - Foto: Michael Sondermann

Am Dienstag, 11. September 2012 besuchten Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch und Professor Dr. Jürgen Fohrmann, Rektor der Universität Bonn an einer der sechs teilnehmenden Bonner Grundschulen, der GGS Gotenschule, das Projekt "Chancen der Vielfalt nutzen lernen", an dem sich Stadt Bonn und Universität Bonn beteiligt haben.

Die Stadt beteiligt sich mit den Grundschulen Bernhardschule, Brüser Berg, Gotenschule, Karlschule, Marktschule und Stiftsschule, also allen Stadtbezirken. Sprachbildung muss nicht langweilig sein. Insgesamt werden rund 40 Kinder mit diesem Projekt spielerisch und kindgerecht gefördert.

Das Projekt wurde vom Integrations- und vom Schulministerium NRW initiiert. Lokal arbeiten Hochschulen, Kommunen und Schulen zusammen. Doppeltes Ziel des Projekts ist, pädagogische Fachkräfte im Rahmen ihrer Ausbildung auf die Einwanderungsgesellschaft vorzubereiten und dabei zugleich Kinder und Jugendliche mit Zuwanderungsgeschichte zu unterstützen und zu fördern. Derzeit sind es 16 Lehramtsstudierende, die unter wissenschaftlicher und didaktischer Anleitung Sprachförderunterricht an den Grundschulen geben.

Weitere Informationen:
<link http: www.bonn.de familie_gesellschaft_bildung_soziales topthemen external-link-new-window stadt>

www.bonn.de/familie_gesellschaft_bildung_soziales/topthemen/13393/index.html


<link http: www.chancen-der-vielfalt-nutzen-lernen-nrw.de external-link-new-window chancen der vielfalt nutzen>

www.chancen-der-vielfalt-nutzen-lernen-nrw.de

Suche

  Mo Di Mi Do Fr Sa So
17 1
18 2 3 4 5 6 7 8
19 9 10 11 12 13 14 15
20 16 17 18 19 20 21 22
21 23 24 25 26 27 28 29
22 30 31 1 2 3 4 5