Telefonberatung gegen weibliche Genitalverstümmelung

Quelle: www.locomnet.de

Für Frauen und Mädchen, die von Genitalbeschneidung betroffen sind, gibt es jetzt ein spezielles Beratungsangebot. Die neue Telefonberatung trägt den Namen "KUTAIRI" (Kiswahili: Beschneidung). Sie wird in den Sprachen Englisch, Französisch, Arabisch, Somali, Kishwahili und Deutsch angeboten. Die Beraterinnen sind an zwei Tagen in der Woche erreichbar - jeweils dienstags und freitags von 18 bis 20 Uhr.

KUTAIRI wird vom Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen unterstützt. Das Ministerium teilt dazu mit: "Genitalbeschneidung ist kein Randthema in unserer Gesellschaft. Wer das denkt, sollte sich vor Augen führen, dass allein in Nordrhein-Westfalen rund 5600 von Genitalverstümmelung bedrohte und betroffene Mädchen und Frauen leben" (Pressemitteilung vom 07.01.2011). Die Telefonberatung richtet sich auch an Familienangehörige, Erzieherinnen und Erzieher, Lehrerinnen und Lehrer sowie an Fachkräfte aus sozialen Einrichtungen. 

Weitere Informationen:
<link http: www.kutairi.de external-link-new-window die telefonberatung gegen weibliche>www.kutairi.de 
<link http: www.stop-mutilation.de external-link-new-window mutilation>www.stop-mutilation.de

 

Suche

  Mo Di Mi Do Fr Sa So
17 1
18 2 3 4 5 6 7 8
19 9 10 11 12 13 14 15
20 16 17 18 19 20 21 22
21 23 24 25 26 27 28 29
22 30 31 1 2 3 4 5