Veranstaltung "Salafismus in Bonn" - Vortrag und Diskussion am 17.09.2012

Nicht erst seit den Ausschreitungen im Mai dieses Jahres ist der Salafismus in den Fokus sowohl der Öffentlichkeit als auch der Verfassungsorgane gekommen. Es herrscht allerdings Unsicherheit darüber, was die Besonderheit dieser Strömung ist und worin sich ihre Koranauslegung von anderen Interpretationen unterscheidet. Diese Unsicherheit wird dadurch verstärkt, dass sich unterschiedliche Gruppierungen mit divergierenden Ansichten etwa über die Anwendung von Gewalt als Salafiten bezeichnen.
Wie bereits bei der Veranstaltung "Salafismus in NRW: Zwischen Religion und Extremismus" am 29.06.2012 angekündigt, sollen weitere Veranstaltungen zu diesem Themenbereich erfolgen. Volkshochschule und Stabsstelle Integration laden daher zu einer weiteren Veranstaltung mit dem Titel "Salafismus in Bonn" ein. Der Vortrag mit anschließender Diskussion wird am Montag, 17.09.2012, zwischen 18.00 – 19.30 Uhr im Ratssaal, Stadthaus, Berliner Platz, Bonn-Innenstadt stattfinden. Als Referentin konnte Frau Claudia Dantschke, Zentrum Demokratische Kultur (ZDK) Berlin, gewonnen werden. 
Claudia Dantschke hat in Leipzig Arabistik studiert und leitet die Arbeitsstelle Islamismus und Ultranationalismus der Gesellschaft Demokratische Kultur in Berlin. Sie erklärt die Zusammenhänge, schildert Wege der Radikalisierung von Jugendlichen und wirft auch einen Blick auf die Bonner Salafisten-Szene.
Eine Veranstaltung der Volkshochschule Bonn und der Stabsstelle Integration der Stadt Bonn.  

Suche

  Mo Di Mi Do Fr Sa So
17 1
18 2 3 4 5 6 7 8
19 9 10 11 12 13 14 15
20 16 17 18 19 20 21 22
21 23 24 25 26 27 28 29
22 30 31 1 2 3 4 5