Wörterbuch

Search for term:

Delfin4

Die Teilnahme an der so genannten Sprachstandserhebung „Delfin4“ ist für alle 4-jährigen Kinder in Nordrhein-Westfalen verpflichtend. Sie wird jedes Jahr im Frühling mit den Kindern durchgeführt, die zwei Jahre später eingeschult werden. Das Verfahren für „Delfin4“ wurde an der Universität Dortmund entwickelt und wird in ganz NRW einheitlich angewandt. Mit diesem Sprachtest soll überprüft werden, ob die sprachliche Entwicklung eines Kindes aus pädagogischer Sicht seinem Alter entspricht und ob es über ausreichende deutsche Sprachkenntnisse verfügt. Wenn das nicht der Fall ist, erhält das Kind eine zusätzliche Sprachförderung. Bei Kindern, die schon eine Tageseinrichtung (Kindergarten) besuchen, findet diese Sprachförderung in der Einrichtung während des normalen Tagesablaufs statt. Wenn Kinder trotz der Notwendigkeit einer Sprachförderung keinen Kindergarten besuchen, müssen sie an einer separaten Sprachfördermaßnahme teilnehmen. Die zusätzlichen Förderangebote sind für Eltern und Kinder kostenlos.

Weitere Informationen:
Schulministerium NRW: Verpflichtende Sprachtests

Diskriminierung

Eine Ungleichbehandlung, die nicht gerechtfertigt ist, wird Diskriminierung genannt. Aus dem Grundgesetz und dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) ergibt sich ein gesetzliches Verbot von Diskriminierungen. In Artikel 3 des Grundgesetzes heißt es:

„Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.“

Das bedeutet nicht, dass im öffentlichen Leben keine Unterschiede zwischen bestimmten Gruppen gemacht werden dürfen. Doch diese Unterschiede müssen gerechtfertigt sein, es muss also einen sachlichen Grund dafür geben.

Ein Beispiel: Wenn Schüler, Studierende oder alte Menschen für einen Besuch im städtischen Schwimmbad weniger zahlen müssen als andere, bedeutet das keine Diskriminierung der übrigen Besucher. Im Gegenteil: die niedrigen Eintrittspreise sollen ja gerade verhindern, dass Menschen mit geringerem Einkommen von öffentlichen Angeboten ausgeschlossen werden. Anders ist es, wenn jemand nur aufgrund seiner äußeren Erscheinung an der Schwimmbadkasse abgewiesen wird. Dann handelt es sich eindeutig um Diskriminierung.

Displaying results 1 to 2 out of 2

 Imprimir esta página

Búsqueda

[Previous Month] octubre 2019 [Next Month]
lu ma mi ju vi do
40 30 1 2 3 4 5 6
41 7 8 9 10 11 12 13
42 14 15 16 17 18 19 20
43 21 22 23 24 25 26 27
44 28 29 30 31 1 2 3