16.09.2015

Bonner Beteiligung beim Bürgerfest des Bundespräsidenten

Beim Bürgerfest des Bundespräsidenten im Park von Schloss Bellevue, das am 11. September stattfand, war Bonn durch zwei Institutionen vertreten, deren ehrenamtliches Engagement hiermit gewürdigt wurde. Da der Bundespräsident die Situation der Flüchtlinge ins Zentrum des Festes gestellt hatte, war auch der Bonner Verein "Ausbildung statt Abschiebung" (AsA e.V.) eingeladen. AsA betreut sehr erfolgreich mit 70 Ehrenamtlichen 190 jugendliche Flüchtlinge mit intensiver Nachhilfe und mit vielfältiger Unterstützung bei der Bewältigung ihres Alltags. Zur Zeit sind fast ein Drittel der Jugendlichen in einer Ausbildung.

AsA war die erste Station, die der Bundespräsident und die Bundeskanzlerin gemeinsam besuchten. Sie nahmen sich viel Zeit, um sich im Gespräch mit den Jugendlichen und den ehrenamtlichen Mitarbeitern über ihre Arbeit im Verein und ihre Ziele für die Zukunft zu informieren.

Viele AsA-Schüler besuchen das Robert-Wetzlar-Berufskolleg (RWBK). Es hat seit 1994 in jedem Jahr mehrere Internationale Förderklassen eingerichtet. Hier werden die Jugendlichen, die zunächst über wenig Deutschkenntnisse verfügen, durch Förderung ihrer Sprachkompetenz und durch Berufsvorbereitung zu einem Schulabschluss geführt. Unter ihnen sind auch viele von AsA Betreute.
Zum Bürgerfest war das Robert-Wetzlar-Berufskolleg, das auch Unesco-Projekt-Schule ist, auf Grund seiner langjährigen ehrenamtlichen Arbeit im Bereich des internationalen Schüleraustausches eingeladen. Mit viel Engagement werden seit 1994 internationale Schulprojekte mit England, Frankreich und Namibia durchgeführt. Durch diese Projekte erhalten die Schüler die Möglichkeit, Jugendliche anderer Länder kennen zu lernen und dadurch ihre privaten, beruflichen und gesellschaftlichen Erfahrungen zu erweitern.

Für die Flüchtlinge beider Institutionen war die Reise nach Berlin eine willkommene Gelegenheit einen Eindruck von der Bundeshauptstadt zu bekommen und - durch die Öffnung des Präsidentenparks für alle Bürger - darüber hinaus auch einen sehr positiven Eindruck von gelebter Demokratie in Deutschland.

Quelle: Bundesstadt Bonn, Presseamt

 Imprimir esta página

Búsqueda

[Previous Month] octubre 2019 [Next Month]
lu ma mi ju vi do
40 30 1 2 3 4 5 6
41 7 8 9 10 11 12 13
42 14 15 16 17 18 19 20
43 21 22 23 24 25 26 27
44 28 29 30 31 1 2 3