Freiwilliges Engagement

Unsere Gesellschaft ist auf Menschen angewiesen, die sich für andere einsetzen. Viele Bonnerinnen und Bonner folgen dieser Überzeugung und engagieren sich ehrenamtlich. Sie stellen ihre Fähigkeiten, ihre Erfahrung und einen Teil ihrer Zeit und Energie in den Dienst der Gemeinschaft, ohne dafür eine Gegenleistung zu erwarten. Freiwillige öffnen Türen, gerade für die Menschen, die mit dem Leben in Deutschland noch nicht vertraut sind. Sie tragen dazu bei, dass Migrantinnen und Migranten sich in Bonn willkommen fühlen. Auch Migrantenselbstorganisationen (MSO) werden fast ausschließlich von Ehrenamtlichen getragen.

In Bonn gibt es zahllose Beispiele für freiwilliges Engagement in Initiativen, sozialen Organisationen und interkulturellen Projekten. Hier sind nur einige davon:

  • Lesepaten führen Kinder an das Lesen und die Literatur heran,
  • Bildungspaten wecken die Neugier und die Freude am Lernen und Entdecken,
  • Integrationslotsen begleiten und unterstützen Migrantinnen und Migranten,
  • Mentoren unterstützen Jugendliche bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz,
  • Fachleute verschiedener Berufsgruppen stellen als ehrenamtliche Helferinnen und Helfer ihr Wissen zur Verfügung.

Die Freiwilligenagentur

Viele Menschen sind bereit, sich in ihrer Freizeit zu engagieren. Doch nicht immer finden sie auf Anhieb eine Aufgabe, die zu ihnen passt. Manchen Organisationen geht es ähnlich: sie sind auf die Mitarbeit von Ehrenamtlichen angewiesen und suchen genau die Menschen, die dafür geeignet sind. Die Freiwilligenagentur der Stadt Bonn bringt beide Seiten zusammen. Auf ihrer Internetseite können interessierte Bürgerinnen und Bürger im „Katalog der Tätigkeiten“ nach einer Aufgabe suchen, die ihren persönlichen Vorstellungen entspricht. Gleichzeitig können Organisationen darstellen, welche Möglichkeiten des freiwilligen Engagements sie bieten.

Engagement braucht Anerkennung

Anerkennung tut gut. Das gilt besonders für Menschen, die sich in ihrer freien Zeit für die Gemeinschaft einsetzen. Eine Form der Anerkennung sind öffentliche Auszeichnungen und Preise, die auch in Bonn vergeben werden. So verleiht der Integrationsrat der Stadt Bonn seit 2009 einmal im Jahr den Integrationspreis an Einzelpersonen, Gruppen, Vereine oder Organisationen, die sich aktiv und nachhaltig für Integration einsetzen.

Auch die Ehrenamtskarte, die es in Bonn seit 2008 gibt, ist ein Zeichen der Wertschätzung für besonderes Engagement. Diese Karte ist mit einer Reihe von Vergünstigungen verbunden und wird an Menschen vergeben, die in Bonn seit mindestens zwei Jahren regelmäßig (das heißt mindestens fünf Stunden pro Woche) ehrenamtlich tätig sind.

 Imprimir esta página

Búsqueda

[Previous Month] diciembre 2019 [Next Month]
lu ma mi ju vi do
48 25 26 27 28 29 30 1
49 2 3 4 5 6 7 8
50 9 10 11 12 13 14 15
51 16 17 18 19 20 21 22
52 23 24 25 26 27 28 29
1 30 31 1 2 3 4 5