Zugänge zu Arbeit, Ausbildung und Studium

Auf dieser Seite finden Sie Ansprechpartner für folgende Informationen

Angebote zur Sprachförderung an der Schnittstelle zur Berufsqualifikation und zum Hochschulzugang finden Sie hier.

Berufliche Integration

Agentur für Arbeit - Integration Point
Rochusstraße 4
53123 Bonn
Telefon: 0800 - 45 55 50 0
E-Mail: Bonn.IP(at)arbeitsagentur.de

Caritasverband für die Stadt Bonn e.V.
Arbeitslosenzentrum und Berufsberatungsstelle
Oppelner Str. 130
53119 Bonn
Telefon: 0228 - 108-0
E-Mail: erwerbslosenberatung(at)cd-bonn.de
Internet: Arbeitslosenzentrum 

Kölner Flüchtlingsrat e.V.
Netzwerk Flüchtlinge und Arbeit
Kennedyallee 113
53175 Bonn
Telefon: 0228 – 433 29 29 4
Jashar Erfanian
E-Mail: erfanian(at)koelner-fluechtlingsrat.de
Internet: Kölner Flüchtlingsrat 

Help – Hilfe zur Selbsthilfe e.V.
Willkommenslotsen

Reuterstr. 159
53113 Bonn
Mohamed Ismaili (Arabisch, Deutsch, Englisch, Spanisch)
Telefon: 0176 – 43889201
E-Mail: ismaili(at)help-ev.de 
Jasmin Noorasmai (Dari/Farsi, Deutsch, Englisch, Arabisch)
Telefon: 0176 – 43889200
E-Mail: noorasmai(at)help-ev.de
Internet:  www.help-ev.de
Flyer: Folder Help e.V. Willkommenslotsen

Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg
Bonner Talweg 17
53113 Bonn
Heidrun Kielert-Leiendecker
Telefon: 0228 2284 201
E-Mail: kielert-leiendecker(at)bonn.ihk.de
Internet: IHK Bonn / Rhein-Sieg

Jobcenter Bonn - Integration Point
Rochusstr. 4 
53123 Bonn 
Telefon: 0228 - 85 49 0
E-Mail: IP-Bonn(at)jobcenter-ge.de
Internet: Jobcenter - Integration Point 
Flyer: Flyer Integration Point Deutsch , Flyer Integration Point Arabisch

Information und Erstberatung zu im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen (IQ Netzwerk NRW):

BildungsForum Lernwelten (BF)
Im Krausfeld 30a
53111 Bonn
Telefon: 0228 – 96 95 999
Ansprechpartnerin: Annette Döhner
E-Mail: doehner(at)bf-bonn.de
Internet: BildungsForum Lernwelten , Wege in den Beruf - Informationen für Migrantinnen

LerNet Bonn/Rhein-Sieg e.V.
Rathausstraße 3
53225 Bonn
Telefon: 0228 – 97 63 89 83
Carina Wolf
E-Mail: wolf(at)lernet.de
Christine Rohrer
E-Mail: rohrer(at)lernet.de
Internet: LerNet Bonn/Rhein-Sieg

Zugang zu Ausbildung

Ausbildung statt Abschiebung (AsA) e.V.
Godesberger Straße 51
53175 Bonn
Tel.: 0228/96 91 816
E-Mail: geschaeftsstelle(at)asa-bonn.org
Internet: AsA e.V.

Otto Benecke Stiftung e.V. 
KAUSA Servicestelle Bonn/Rhein-Sieg 
Kennedyallee 105-107 
53175 Bonn 
Für Eltern und Jugendliche: 
Hafize Saglam
Telefon: 0228 – 8163 183 
E-Mail: hafize.saglam(at)obs-ev.de 
Für junge Geflüchtete:
Christiane Wasmann
Telefon: 0228 8163- 185 
E-Mail: christiane.wasmann(at)obs-ev.de 
Internet: kausa-bonn.de

Informationen zu Möglichkeiten des Hochschulzuganges

Flüchtlinge auf dem Weg zum Abitur und ins Studium unterstützen
Mit der „Bildungsberatung Garantiefonds Hochschule (GF-H)“ ist die Arbeit der Jugendmigrationsdienste um ein Aufgabengebiet erweitert worden. Um den Übergang junger zugewanderter Menschen von einer im Herkunftsland unterbrochenen akademischen Ausbildung auf dem Weg ins Studium zu erleichtern, beraten die Bildungsberaterinnen und -berater der Jungendmigrationsdienste bis zur Aufnahme eines Studiums. Zudem besteht für junge Spätaussiedlerinnen und Spätaussiedler, Asylberechtigte sowie junge ausländische Flüchtlinge mit einem gesicherten Aufenthaltsstatus die Möglichkeit, über die genannte Beratung hinaus finanzielle Unterstützung bei der Aufnahme oder Fortsetzung einer akademischen Laufbahn zu erhalten (Richtlinien Garantiefonds-Hochschule). Aufbauend auf den Integrationskursen nach dem Aufenthaltsgesetz werden Kurse zum Erlernen der deutschen Sprache bis zum Niveau C 1 (EU-Referenzrahmen) angeboten. Ebenso wird die Teilnahme an Kursen zur Erlangung der deutschen Fachhochschul- beziehungsweise Hochschulreife (sog Sonderlehrgänge der Länder) und an Studienkollegs und Vorbereitungskursen zum Studienkolleg unterstützt.
Ansprechpartnerin für Bonn ist Frau Lambertz, Bildungsberatung Köln,
Telefon: 0221 92133574
E-Mail: nicole.lambertz(at)kja.de
Internet: Bildungsberatung Garantiefonds Hochschule

Universität Bonn: Förderung der Integration in das Studium (FdIS)
Mit dem Programm möchte die Universität Bonn geeigneten Flüchtlingen auf weitgehend unbürokratischem Wege, kostenlos die Möglichkeit eines "Vorstudiums" bieten, das sie auf ein eventuelles, späteres Studium an der Universität Bonn vorbereitet und in den Studienalltag integriert. Teilnahmevoraussetzungen: Deutschkenntnisse ab B1 Niveau, einen ausreichenden Aufenthaltstitel und einen derzeitigen Wohnsitz in Bonn bzw. in der näheren Umgebung.
Internet: Förderung der Integration in das Studium (FdIS)

 Diese Seite drucken