Termine und Veranstaltungen

Dieser Kalender informiert Sie über interkulturelle Veranstaltungen in Bonn. Sie finden darin aber auch Hinweise auf religiöse Feste, internationale Gedenktage sowie auf Feiertage in Deutschland und anderen Ländern

[Previous Month] novembre 2019 [Next Month]
lu ma me je ve sa di
44 28 29 30 31 1 2 3
45 4 5 6 7 8 9 10
46 11 12 13 14 15 16 17
47 18 19 20 21 22 23 24
48 25 26 27 28 29 30 1

Vergewaltigung als Kriegswaffe - Friedensnobelpreisträger Denis Mukwege spricht in der Universität Bonn

mardi, 26. novembre 2019
Heure de début:18:00 Uhr
Lieu: Universität Bonn, Hauptgebäude, Hörsaal I, Regina-Pacis-Weg 3 (Bonn-Innenstadt)
Organisateur: Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Uni Bonn meets..." spricht der Friedensnobelpreisträger von 2018, Denis Mukwege, am Dienstag, 26. November, um 18 Uhr im Hörsaal I des Uni-Hauptgebäudes über das Thema "Vergewaltigung als Kriegswaffe und Modelle für die Fürsorge". Der kongolesische Arzt und Menschenrechtsaktivist engagiert sich für die Gesundheit und die Rechte von Frauen im Kongo und behandelt in dem von ihm gegründeten Panzi-Krankenhaus Mädchen und Frauen, die brutal vergewaltigt wurden.

Die Veranstaltung findet im Hörsaal I statt, es wird eine Live-Übertragung in den Hörsaal 10 geben. Die Medien sind zur Berichterstattung herzlich eingeladen. Der Vortrag wird auf Französisch gehalten und ins Englische übersetzt.

In der Demokratischen Republik Kongo wird sexualisierte Gewalt gegen Frauen als Kriegswaffe eingesetzt, um den sozialen Zusammenhalt von Familie und Gesellschaft zu zerstören. Gewalt wird durch den Kampf um die Verwendung von Rohstoffen bei der Herstellung von Mobiltelefonen und Batterien angetrieben.

Denis Mukwege (Jahrgang 1955) ist Gründer und leitender Chirurg des Panzi-Krankenhauses in Bukavu, Kongo, in dem seit 1999 die Überlebende sexueller Gewalt behandelt werden. Der Gynäkologe und Menschenrechtsaktivist und sein Team kümmern sich nicht nur um die medizinische Versorgung der Frauen und Mädchen, sondern helfen ihnen auch, ihre psychischen Traumata zu überwinden und den Weg zurück in den Alltag zu finden. Aber "vollständige Heilung ist nur möglich, wenn Menschen auch Gerechtigkeit erfahren", sagt Denis Mukwege.

Mukwege wurde 2018 gemeinsam mit der Irakerin Nadia Murad mit dem Friedensnobelpreis geehrt. "Für ihre Bemühungen, die Anwendung sexueller Gewalt als Waffe des Krieges und bewaffneter Konflikte zu beenden", heißt es in der Begründung des Norwegischen Nobel-Komitees, das für die Vergabe des Preises zuständig ist.

 

Back

 Imprimer cette page

Recherche

Möchten Sie im Kalender auf eine eigene öffentliche Veranstaltung hinweisen? Wie das geht, erfahren Sie auf der Seite Veranstaltung anmelden.