Bonn-Ausweis

Sie können für sich und Ihre Familienangehörigen einen Bonn-Ausweis beantragen, wenn Sie in Bonn Ihren Hauptwohnsitz haben und wenn Sie bestimmte Sozialleistungen erhalten oder über ein geringes Einkommen verfügen. Zu diesen Sozialleistungen gehören unter anderem das Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe (nach dem SGB XII) und Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. Die genauen Bedingungen sind in den „Richtlinien für die Ausstellung des Bonn-Ausweises“ festgelegt.

Halber Preis für viele städtische Leistungen

Mit dem Bonn-Ausweis zahlen Sie für eine Reihe von Leistungen der Stadt Bonn nur die Hälfte des üblichen Preises. Dies gilt zum Beispiel für den Eintritt in Schwimmbädern, städtischen Museen, bei Theater- und Konzertveranstaltungen sowie für Gebühren der Volkshochschule, der Musikschule oder der Stadtbücherei.

Mittagessen in Kindergarten und Schule kostenlos

Für Kinder mit Bonn-Ausweis ist das Mittagessen in städtischen Kindertageseinrichtungen und Schulen kostenlos. Schülerinnen und Schüler der 1. bis 4. Klassen können außerdem ein kostenloses Schulmilchfrühstück bekommen.

Günstig fahren mit Bus und Bahn

Wer einen Bonn-Ausweis besitzt, bekommt bestimmte Tickets für Busse und Bahnen billiger. Diese so genannten "Sozialtickets" sind bei den Stadtwerken Bonn erhältlich. So kann man mit dem "MonatsTicket MobilPass" für 33,00 € einen Monat lang rund um die Uhr mit öffentlichen Verkehrsmitteln in Bonn fahren. Wahlweise wird das "4erTicket MobilPass" in zwei Preisstufen angeboten (Preisstufe 1a: 4,80 €, Preisstufe 1b: 5,20 €). Vierer-Tickets für Kinder sind für Familien mit Bonn-Ausweis ebenfalls billiger zu haben: Sie kosten für die Kurzstrecke 2,00 € und in der Preisstufe 1b 3,00 € (für vier Fahrten). Die genannten Preise sind ab 1. Januar 2013 gültig.

Antragstellung

Der Antrag auf Ausstellung eines Bonn-Ausweises kann nur schriftlich, per E-Mail oder Fax gestellt werden. Schriftliche Anträge können bei der Information im Foyer des Stadthauses (Berliner Platz 2) abgegeben, in die Nachtbriefkästen der städtischen Dienststellen eingeworfen oder mit der Post geschickt werden.

Zuständige Stelle

Bundesstadt Bonn
Amt für Soziales und Wohnen
Hans-Böckler-Straße 5
53225 Bonn (Beuel)

Telefon0228 - 77 57 57
Fax0228 - 77 47 35
E-Mail:bonn-ausweis(at)bonn.de

Benötigte Unterlagen

  • Antrag auf Ausstellung eines Bonn-Ausweises (das Formular steht im Internet zur Verfügung),
  • Bewilligungsbescheide über Sozialleistungen (z. B. Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe, Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz).
  • Wenn Sie keine Sozialleistungen beziehen, müssen Sie das aktuelle Einkommen für sich und Ihre Familienmitglieder sowie die Kosten Ihrer Unterkunft nachweisen.

 Diese Seite drucken

Suche

[Previous Month] September 2019 [Next Month]
Mo Di Mi Do Fr Sa So
35 26 27 28 29 30 31 1
36 2 3 4 5 6 7 8
37 9 10 11 12 13 14 15
38 16 17 18 19 20 21 22
39 23 24 25 26 27 28 29
40 30 1 2 3 4 5 6
Weiterempfehlen: E-MailFacebookTwitter