28.02.2018

Containeranlage Reuterstraße: Stadt lädt am 1. März um 18 Uhr zur Besichtigung ein

 

Auch wenn Bonn seit März 2016 keine weiteren Flüchtlinge zugewiesen wurden, arbeitet die Stadt ihren Plan zur Errichtung von Containerunterkünften ab.

Jetzt ist die Anlage in der Reuterstraße 102 bezugsfertig. Die Verwaltung lädt deshalb für Donnerstag, 1. März, 18 Uhr zu einer Informationsveranstaltung ein, bei der auch ein Blick in die Räume möglich sein wird.
In die Container sollen in Kürze rund 150 Bewohnerinnen und Bewohner des ehemaligen Paulusheims in Endenich einziehen. Der Mietvertrag für das Gebäude läuft Ende März aus; dort sollen Wohnungen für Studierende und Senioren, ein Pflegeheim und ein Generationen übergreifendes Wohnprojekt entstehen.

Für knapp über 2000 Geflüchtete stellt die Stadt derzeit Unterkünfte zur Verfügung. "Wir bauen die geplanten Unterkünfte fertig", so Bonns Sozialdezernentin Carolin Krause. Die Unterbringung von Flüchtlingen stelle weiterhin eine Herausforderung dar, weil unter anderem die Asylverfahren oft sehr lange dauerten und die Lage auf dem Bonner Wohnungsmarkt angespannt sei. "Vor diesem Hintergrund ist uns auch daran gelegen, die Wohnsituation der Flüchtlinge so verträglich zu gestalten wie es geht. Wir belegen die Containeranlagen deshalb nicht bis zur Kapazitätsgrenze."

Noch im Bau sind die Containerunterkünfte an der Siegburger Straße und am Rheinweg.

 Diese Seite drucken

Suche

[Previous Month] Juni 2018 [Next Month]
Mo Di Mi Do Fr Sa So
22 28 29 30 31 1 2 3
23 4 5 6 7 8 9 10
24 11 12 13 14 15 16 17
25 18 19 20 21 22 23 24
26 25 26 27 28 29 30 1