13.03.2017

Internationale Wochen gegen Rassismus: Veranstaltungen in Bonn

Quelle: www.internationale-wochen-gegen-rassismus.de

Bundesweit finden auch in diesem Jahr die Internationalen Wochen gegen Rassismus statt, die einst die Vereinten Nationen ausgerufen haben und die in Deutschland von der "Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus" koordiniert werden. Auch einige Einrichtungen, Vereine und Initiativen aus Bonn beteiligen sich daran. Die folgenden Termine wurden (ohne Anspruch auf Vollständigkeit) von der Stabsstelle Integration der Stadt Bonn zusammengestellt:

Jeden Montag um 17 Uhr:
Tanz die Toleranz!
Möchten Sie über alle Barrieren hinweg Menschen begegnen und Spaß an Tanz und Bewegung haben?! Die Vielfalt der Menschen in Bonn beim Tanzen erleben? Dann: Einfach vorbei kommen und mittanzen! Die Teilnahme ist kostenlos!
Ort: Haus Mondial, Fritz Tillmann Str. 9, 53113 Bonn (im Saal direkt am Eingang)
Veranstalter: Caritasverband für die Stadt Bonn e.V., Haus Mondial

Dienstag, 14.3.2017, und Dienstag, 21.3.2017, jeweils 16-18 Uhr:
Begegnungscafé - Gedankenaustausch - Gespräche
Ort: Pfarrheim St. Antonius, Siemensstr. 257, 53121 Bonn
Veranstalter: Flüchtlingshilfe Kath. Kirchengemeinde St. Thomas Morus

Samstag, 18.3.2017, 11 Uhr:
Internationaler Brunch
Gemütliches Beisammensitzen, Austauschen, leckeres Essen und Trinken, Vorstellung der Initiative für Flüchtlinge Bonn e.V. (IfF) und ihres Beitrags gegen Rassismus. Es entstehen keine Kosten für die Gäste. Jeder ist willkommen!
Ort: ESG, Königstr. 88, Bonn-Poppelsdorf
Veranstalter: Initiative für Flüchtlinge Bonn e.V. (IfF)

Dienstag, 21.3.2017, 20 Uhr:
Filmvorführung "Mali-Blues"
mit anschließendem Gespräch mit dem Regisseur Lutz Gregor, der Sängerin Fatoumata Diawara und Gästen.
Musik prägt Malis kulturelle Identität. Doch sie wird von radikalen Islamisten bedroht. Im Film MALI BLUES begibt sich das Publikum mit den Stars des Global Pop Fatoumata Diawara, Bassekou Kouyaté, Master Soumy und Ahmed Ag Kaedi auf eine musikalische Reise ins verstörte Herz Malis. Kann ihre Musik zur Versöhnung beitragen?
Eintritt: 7 Euro
Ort: REX-Kino, Frongasse 9, 53121 Bonn
Veranstalter: Willi-Eichler-Akademie

Mittwoch, 22.3.2017, 13 - 14 Uhr:
Stadtrundgang: "Erinnern und Gedenken im Wandel der Zeit"
mit Beke Ritgen, Referentin an der Gedenkstätte für die Bonner Opfer des Nationalsozialismus.
In der NS-Zeit wurden viele Menschen aus den unterschiedlichsten Gründen verfolgt. Wie wurde nach 1945 in Bonn an diese Opfer des NS-Terrors erinnert? Gab es im Laufe der Zeiten einen Wandel in der Erinnerungskultur? Der Rundgang vermittelt anhand verschiedener Stationen die Geschichte des Gedenkens und Informierens über den NS-Terror und dessen Opfer in Bonn.
Treffpunkt: 12.50 Uhr vor der Gedenkstätte, Franziskanerstr. 9, 53113 Bonn
Die Teilnahme ist kostenfrei, die Zahl der Plätze ist begrenzt.
Verbindliche Anmeldung an anmeldung-ki@bonn.de oder Telefon 0228 - 776166.
Veranstalter: Stadt Bonn, Kommunales Integrationszentrum

Mittwoch, 22.3.2017, 19 Uhr:
Vortrag: "Ursachen und Formen von Islamismus und Rechtsextremismus in der Einwanderungsgesellschaft"
Rechtsextremismus, Rassismus, Nationalismus und Islamismus sind verbreitete Radikalisierungsformen zumeist junger Menschen im Einwanderungsland Deutschland. Der Politik- und Sozialwissenschaftler Dr. Kemal Bozay wird in seinem Vortrag nicht nur die Ursachen verschiedener Radikalisierungsformen erläutern, sondern auch darstellen, dass Rechtsextremismus und Islamismus viele Parallelen haben und sich gesellschaftlich gegenseitig bedingen und aufschaukeln.
Der Eintritt ist frei.
Ort: MIGRApolis-Haus der Vielfalt, Brüdergasse 16-18
Veranstalter: Stadt Bonn, Stabsstelle Integration

Donnerstag, 23.3.2017, 16 - 17 Uhr:
Stadtrundgang: "Fluchtgeschichten"
mit Beke Ritgen, Referentin an der Gedenkstätte für die Bonner Opfer des Nationalsozialismus.
Fluchtgeschichten: ausgegrenzt, abgeschoben, entwurzelt, die Heimat verlassen?! Was bedeutet es, aus dem vertrauten Umfeld herausgerissen zu werden, ungewollt die Koffer packen und die Heimat verlassen zu müssen? Bonn kennt solche Geschichten heute wie damals. Diese Geschichten werden während des Rundgangs zu Erinnerungstafeln und Stolpersteinen erzählt.
Treffpunkt: 15.50 Uhr vor der Gedenkstätte, Franziskanerstr. 9, 53113 Bonn
Die Teilnahme ist kostenfrei, die Zahl der Plätze ist begrenzt.
Verbindliche Anmeldung an anmeldung-ki@bonn.de oder Telefon 0228 - 776166.
Veranstalter: Stadt Bonn, Kommunales Integrationszentrum

Mittwoch, 29.3.2017, 19 Uhr:
Vortrag und Filmvorführung "The Awakening"
Kenan Emini führt seinen Film vor und berichtet über die Kampagne "Alle bleiben". Der Film "The Awakening" (Das Erwachen) zeigt die Lebensrealität von Roma, die aus Deutschland abgeschoben wurden. Welchen psychologischen Effekt hat die Abschiebung auf die Menschen? Wie ergeht es den Kindern und Jugendlichen, die in Deutschland aufgewachsen sind und nun in einem fremden Land aufwachen, fern von ihren Freunden und ihrem gewohnten Umfeld?
Ort: Uni Bonn, Hörsaal 1 (Hauptgebäude)
Veranstalter: Refugees Welcome Bonn

Weitere Informationen:
Internationale Wochen gegen Rassismus

Nach oben Diese Seite drucken

Suche

[Previous Month] Juni 2017 [Next Month]
Mo Di Mi Do Fr Sa So
22 29 30 31 1 2 3 4
23 5 6 7 8 9 10 11
24 12 13 14 15 16 17 18
25 19 20 21 22 23 24 25
26 26 27 28 29 30 1 2