Wörterbuch

Search for term:

Familienbüro

Das Familienbüro ist eine zentrale Anlaufstelle des Amtes für Kinder, Jugend und Familie (Jugendamt). Wenn Sie Fragen zur Erziehung, Betreuung, Förderung oder Freizeitgestaltung von Kindern und Jugendlichen haben, können Sie sich dorthin wenden. Das Familienbüro berät bei pädagogischen Fragen, informiert über die Vielzahl von Angeboten, die es für junge Menschen und Familien in Bonn gibt, und unterstützt Eltern bei der Suche nach Betreuungsangeboten für ihre Kinder.

Weitere Informationen:
Bundesstadt Bonn: Familienbüro

Familienzentrum

Unter „Familienzentrum“ versteht man eine Kindertagesstätte, die sich zu einem Stadtteil-Zentrum für die ganze Familie erweitert hat. Die Angebote des Familienzentrums richten sich an alle interessierten Familien im Stadtteil. Auch Mütter und Väter von Kindern im Vorschulalter, die nicht die Kindertagesstätte besuchen, finden hier Rat und Hilfe.

Weitere Informationen:
Familienzentrum NRW

Frauenhaus

In Frauenhäusern finden Frauen Schutz, die in ihrer Familie, in einer Ehe oder Partnerschaft Gewalt erfahren haben. Sie erhalten unbürokratische Hilfe, eine Unterkunft für sich und ihre Kinder und qualifizierte Beratung. Die Mitarbeiterinnen der Frauenhäuser unterstützen und begleiten die betroffenen Frauen mit dem Ziel, eine neue Lebensperspektive zu entwickeln. Wenn die Frauen bedürftig sind, gewährt die Stadt Bonn ihnen besondere Hilfen.

Weitere Informationen:
Frauenhäuser in NRW
Bundesstadt Bonn: Hilfen für Frauenhausbewohnerinnen

Freizügigkeit

Das Recht auf Freizügigkeit ermöglicht es jeder Bürgerin und jedem Bürger der Europäischen Union, in einem anderen EU-Land zu leben und zu arbeiten. Diese Grundfreiheit (gemäß EG-Vertrag Artikel 39) berechtigt dazu, überall in der Union eine Beschäftigung aufzunehmen oder eine selbstständige Tätigkeit auszuüben, ohne dass dafür eine Arbeitserlaubnis notwendig ist. Man darf selbst nach der Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses weiter in dem gewählten Land bleiben und wird genauso behandelt wie die Staatsangehörigen des Gastgeberlandes.

Für Staatsangehörige Bulgariens, Estlands, Lettlands, Litauens, Polens, Rumäniens, der Slowakei, Sloweniens, der Tschechischen Republik und Ungarns kann es vorübergehende Beschränkungen für die Arbeitsaufnahme in einem anderen EU-Land geben. Diese Beschränkungen gelten jedoch für höchstens sieben Jahre ab dem Datum des EU-Beitritts. Bulgarien und Rumänien sind der EU am 1. Januar 2007 beigetreten, alle anderen genannten Länder am 1. Mai 2004.

Weitere Informationen:
Europäische Kommission: Freizügigkeit EU-Bürger

Frühförderstellen

Frühförderung richtet sich an Kinder mit Entwicklungsauffälligkeiten oder Behinderungen. In den Frühförderstellen berät ein Team qualifizierter Fachleute die betroffenen Familien in allen Fragen zur Entwicklung ihres Kindes. Frühförderung unterstützt die Kinder in der Entfaltung ihrer körperlichen, geistigen, sozialen und sprachlichen Fähigkeiten. Sie wird finanziert durch die Städte und Gemeinden sowie über Verträge mit den Krankenkassen. In Bonn gibt es zwei Frühförderstellen.

Weitere Informationen:
Gemeinnützige Medizinzentren Bonn: Interdisziplinäre Frühförderung
Lebenshilfe Bonn: Frühförderung

Displaying results 1 to 5 out of 5

 Sayfayı yazdır

Arama

[Previous Month] September 2019 [Next Month]
Mo Tu We Th Fr Sa Su
35 26 27 28 29 30 31 1
36 2 3 4 5 6 7 8
37 9 10 11 12 13 14 15
38 16 17 18 19 20 21 22
39 23 24 25 26 27 28 29
40 30 1 2 3 4 5 6